Ford Fiesta

Ford Fiesta Betriebsanleitungen

Ford Fiesta Reparaturanleitung :: Schaltpläne

Der umgang mit dem schaltplan

In einem personenwagen werden bis zu 1000 meter leitungen verlegt, um alle elektrischen verbraucher (scheinwerfer.

Radio usw.) Mit strom zu versorgen will man einen fehler in der elektrischen anlage aufspüren oder nachträglich ein elektrisches zubehör montieren, kommt man nicht ohne schaltplan aus. Anhand dessen der stromverlauf und damit die kabelverbindungen aufgezeigt werden. Grundsätzlich muß der betreffende stromkreis geschlossen sein, sonst kann der elektrische strom nicht fließen. Es reicht beispielsweise nicht aus. Wenn an der plusklemme (+) eines scheinwerfers spannung anliegt, wenn nicht gleichzeitig über den masseanschluß (-) der stromkreis geschlossen ist.

Deshalb ist auch das massekabel (-) von der batterie mit der karosserie verbunden. Mitunter reicht diese masseverbindung jedoch nicht aus, und der betreffende verbraucher bekommt eine direkte masseleitung, deren isolierung in der regel braun eingefarbt ist. In den einzelnen stromkreisen können schalter, relais, sicherungen, meßgeräte, elektrische motoren oder andere elektrische bauteile integriert sein. Damit diese bauteile richtig angeschlossen werden können, haben die einzelnen kontakte entsprechende klemmenbezeichnungen.

Um das kabelgewirr zumindest auf dem schaltplan übersichtlich zu ordnen, ist das gesamte elektrische system des fahrzeuges in einzelne schaltkreise aufgeteilt. Elektrische bauteile, die zusammenwirken, sind auf einem gemeinsamen plan dargestellt.

Achtung: die darstellung der bauteile und kabel erfolgt nicht maßstabsgerecht. So erscheint zum beispiel ein kabel von über 1 m länge nicht anders, als ein kabel, das nur wenige cm lang ist.

Die wichtigsten klemmenbezeichnungen sind:

Klemme 15 wird über das zündschloß gespeist. Die leitungen führen nur bei eingeschalteter zündung strom. Die kabel sind meist schwarz oder schwarz mit farbigem streifen.

Klemme 30. An dieser klemme liegt immer die batteriespannung an. Die kabel sind meist rot oder rot mit farbigem streifen.

Klemme 31 führt zur masse. Die masse-leitungen sind in der regel braun.

Damit sich teile, die in mehreren stromkreisen funktionswirksam sind, nicht in jedem schaltplan wiederholen, sind sie in einem getrennten plan vorangestellt. Dieser sogenannte "einspeise-plan" führt vom pluspol der batterie bis zur jeweiligen sicherung oder einem anderen markanten verteilerpunkt.

Der einspeise-plan gilt für alle anderen schaltpläne.

Die zahlen mit pfeilen (4 ) weisen dabei auf die nummer des jeweiligen anschlußplanes hin.

In der erläuterung (legende) unter jedem schaltplan sind die schaltungsteile mit der entsprechenden positionsangabe aufgeführt. Jeder schaltplan ist durch buchstaben (a bis f) am linken und rechten rand sowie durch zahlen (1 bis 16) am oberen und unteren rand in suchfelder eingeteilt. Das gesuchte schaltungsteil befindet sich im schnittpunkt gedachter waagerechter und senkrechter linien, ausgehend vom entsprechenden buchstaben und der dazugehörigen zahl, die als positionsangabe in der legende hinter dem schaltungsteil stehen.

Die buchstaben in den gezeichneten leitungen geben die farbe des kabels im fahrzeug an. Eine aufschlüsselung der farben steht unter jedem schaltplan.

Steck- und klemmverbindungen sind mit c-nummern gekennzeichnet.

Zum beispiel c-1108. Mit s-nummern sind die lötstellen und mit g-nummern die massestellen gekennzeichnet.

Die linke seite des fahrzeugs, in fahrtrichtung gesehen, wird im schaltplan mit "lh", die rechte seite mit "rh" bezeichnet.

Bei schaltungsteilen und elektrischem zubehör, die nur in exportversionen vorhanden sind, weist im plan ein kleines nationalitätskennzeichen auf das betreffende land hin.

Schaltpläne

Aus platzgründen kann nicht jeder stromlaufplan für die einzelnen motor- und modellvarianten sowie aus jedem modelljahr berücksichtigt werden. Bei einer neuauflage wird jeweils der aktuelle stromlaufplan veröffentlicht, an dem sich auch fahrzeugbesitzer älterer modelle orientieren können.

Anordnung schaltpläne ford fiesta

  1. Einspeise-system
  2.  lade- und anlaßsystem
  3.  1,4-l-kat.-Motor
  4.  1,8-l-dieselmotor/heizung
  5. signal- und warnanzeigen
  6.  innenbeleuchtung
  7.  außenbeleuchtung
  8.  scheiben-wisch- und waschanlage

Ford Fiesta Reparaturanleitung. Anordnung schaltpläne ford fiesta




Plan 1: Einspeise-system


Plan 2: lade-und anlaßsystem

Ford Fiesta Reparaturanleitung. Lade-und anlaÿsystem




Ford Fiesta Reparaturanleitung. Lade-und anlaÿsystem


Ford Fiesta Reparaturanleitung. Lade-und anlaÿsystem




Plan 3: benzineinspritzung 1,4-l-cvh-motor mit katalysator

Ford Fiesta Reparaturanleitung. Benzineinspritzung 1,4-l-cvh-motor mit katalysator


Plan 4: 1,8-i-dieselmotor / heizung

Ford Fiesta Reparaturanleitung. 1,8-I-dieselmotor / heizung


Plan 5: signal-und warnanzeigen

Ford Fiesta Reparaturanleitung. Signal-und warnanzeigen



Plan 6: innenbeleuchtung

Ford Fiesta Reparaturanleitung. Innenbeleuchtung


Plan 7: außenbeleuchl

Ford Fiesta Reparaturanleitung. Auÿenbeleuchl


Plan 8: scheiben-wisch- und waschanlage

Ford Fiesta Reparaturanleitung. Scheiben-wisch- und waschanlage


Siehe auch:

Datenaufzeichnung
Eine vielzahl elektronischer komponenten ihres fahrzeugs enthalten datenspeicher, die technische informationen über fahrzeugzustand, ereignisse und fehler temporär oder dauerhaft speichern. Diese technischen informationen dokumentieren im allgemeinen den ...

Mykey-systemstatus prüfen
Sie können informationen über ihre programmierten mykey-schlüssel mithilfe des informationsdisplays abrufen. Mykey-kilometerstand Misst die gefahrene strecke, wenn fahrer einen mykey-schlüssel verwenden. Die gesamtstrecke kann nur zurückge ...

   
Copyright (c) FORD Betriebsanleitungen www.fiestaf.org