Ford Fiesta

Ford Fiesta Betriebsanleitungen

Ford Fiesta Reparaturanleitung :: Funktion der kennfeldgesteuerten zündanlage

Ford Fiesta Reparaturanleitung / Die zündanlage / Funktion der kennfeldgesteuerten zündanlage

Bei der kennfeldgesteuerten zündanlage wird der optimale zündzeitpunkt vom jeweiligen betriebszustand des motors bestimmt. Als meßgrößen dienen die motordrehzahl, die motortemperatur, die ansauglufttemperatur und der lastzustand (saugrohrunterdruck. Drosselklappenstellung). Darunter versteht man die momentane belastung des motors. Denn es ist ein unterschied, ob das fahrzeug beispielsweise mit 4000/min einen berg rauf- oder runterfährt.

Ford Fiesta Reparaturanleitung. Funktion der kennfeldgesteuerten zündanlage


Das erforderliche kennfeld für die zündanlage wird durch versuche auf dem motorprüfstand ermittelt und anschließend in fahrversuchen so abgestimmt, daß sich die günstigsten werte für verbrauch, abgas und fahrverhalten ergeben. Die ermittelten werte werden im steuergerät gespeichert.

Während der fahrt werden aus den funktionen motordrehzahl, motortemperatur und lastzustand signale an das steuergerät gegeben, welches dann aus dem festgelegten zündkennfeld für den momentanen betriebszustand den richtigen zündzeitpunkt (zum beispiel 10 vor ot oder 0 ) bestimmt.

Bei ausfall der informationen über motortemperatur, lastzustand usw. Können mängel im fahrverhalten auftreten, und zwar durch verringerte motorleistung. Eventuell kann sich auch der verbrauch erhöhen. Langfristige schäden am motor sind nicht zu befürchten, wenn der defekt alsbald behoben wird.

1,4-L-vergasermotor

Anstelle des unterbrecherkontaktes ist der zündverteiler mit einem wartungsfreien hallgeber ausgestattet. Der hallgeber besteht aus einer berührungslos arbeitenden magnetschranke und einer an der verteilerwelle befestigten rotorblende.

Alle motoren außer 1.4-L-vergasermotor

Ford Fiesta Reparaturanleitung. Alle motoren auÿer 1.4-L-vergasermotor


Die hochspannungsverteilung auf die einzelnen zylinder erfolgt durch statisch arbeitende, elektronisch gesteuerte bauteile, die den herkömmlichen mechanisch arbeitenden verteiler mit verteilerläufer ersetzen. Die zündanlage besitzt 2 in einem gehäuse untergebrachte zündspulen - 8 - , die bei jeder kurbelwellenumdrehung zum richtigen zündzeitpunkt je 2 zündfunken abgeben. Jede zündspule versorgt 2 zylinder. Während der zündfunke in dem zylinder, der sich gerade in der kompressionsphase befindet, das gemisch zündet, wird der zweite zündfunken in den auspufftakt des korrespondierenden zylinders abgegeben. Eine kurbelwellenumdrehung später kehrt sich der vorgang um. Der im auspufftakt abgegebene zündfunke erzielt keine wirkung, richtet aber auch keinen schaden an. Synchronisiert wird die zündanlage durch signale, die ein über dem schwungrad befindlicher impulsgeber an den zündungsrechner abgibt.

Siehe auch:

Scheinwerfer
Motorhaube öffnen.  Schalter der betreffenden lampe ausschalten, beziehungsweise massekabel von batterie abklemmen. Mehrfachstecker - 5 - und abdeckkappe - 4 - abziehen.  Sicherungsring - 3 - nach links drehen und abnehmen.  Gl&u ...

Lieber leser
Obwohl die automobile von modeilgeneration zu modellgeneration technisch wesentlich aufwendiger und komplizierter werden, grellen von jahr zu jahr immer mehr heimwerker zum "so wird's gemacht--handbuch. Die erklärung dafür ist einlach: weil die technik des ...

   
Copyright (c) FORD Betriebsanleitungen www.fiestaf.org